Schlagwort-Archive: Ausstellungsrezension

Weltsicht und Werte

Im Dresdner Kunstraum geh8 gastieren zwölf Künstler aus Italien und Deutschland Unter dem Titel „Paradigmi“ findet für kurze Zeit eine sehenswerte Gruppenausstellung von zwölf Künstlern und Künstlerinnen aus Deutschland und Italien statt. Der in beiden Ländern lebende Eckehard Fuchs hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bauen für die Zukunft

Die Architekten Wandel Hoefer Lorch & Hirsch stellen zwölf Projekte in den Deutschen Werkstätten Hellerau aus Nicht nur Barockfetischisten tun sich mit zeitgenössischen Bauten im Dresdner Stadtbild schwer. Diese Haltung jedoch bloß als spießig zu geißeln, wäre vorschnell, ist sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zähme deine Begierden!

Der Schriftsteller und Zeichner Janosch ist ein heiterer Zyniker. Auf Schloss Wackerbarth kann man seine Arbeiten bestaunen und kaufen. Grinsend empfängt einen in der Ausstellung ein Brautpaar, das inmitten eines Paradieses gigantischer Blumen die Köpfe einträchtig-schelmisch zur Seite neigt. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Pinkfarbene Einäuger

Die Dresdner Galerie am Damm führt auf interessante Weise Arbeiten der Künstlerinnen Susan Donath und Viktoria Graf zusammen Braucht es in Zeiten der Produzentengalerien, in denen Künstler nicht nur Kunst schaffen, sondern auch Flyer layouten, Texte verfassen und auf Vernissagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Witz, Gips und Farbe

Wie einst Carl Gustav Carus: Der Arzt und Künstler Manfred Zoller spürt der Anatomie des Daseins nach. Wiedersehen mit einem alten Bekannten: die Galerie Beyer präsentiert in ihrer aktuellen Schau einen Schaffensquerschnitt Manfred Zollers. Wie einst bei seinem Dresdner Malerkollegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heiteres Schwarz

Max Grand-Montagne meditiert mit Farben in der Galerie Nütt. Die Galerie Sybille Nütt in der Inneren Neustadt ist keine Unbekannte in Dresden. Dasselbe gilt für ihre meist auf dem „Humus Dresden“ gewachsenen Künstler. Schafft ein Künstler von außerhalb die Aufnahme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Radikal und politisch

Eine Ausstellung in der Dresdner Motorenhalle zeigt künstlerische Entwicklungen im London der 1970er-Jahre. Ob „Pinkel-Petra“ oder OB Helma Orosz in Strapsen: Dresdens Kunstskandälchen sind spätestens übermorgen Schnee von vorgestern. Wie Kunst aussieht, die wirkliche Sprengkraft besaß, zeigt derzeit eine Schau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Die, die wandert diese Straße …“

Die Schweizerin Künstlerin Bignia Wehrli macht Land Art fürs 21. Jahrhundert.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

In der Zeit hängend

Die Dresdner Künstlerinnen Marí Emily Bohley und Patrice Funke stellen im Stadtarchiv aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Große Mythen und kleine Preziosen

In der Dresdner Galerie Drei verschwenden sich die Künstlerinnen der Dresdner Sezession 89 bis aufs letzte Hemd. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstbetrachtung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar