Archiv der Kategorie: Wortbruch

Aus Dresden kommt das „Russisch Brot“, leckere Kekse in Buchstabenform. Den Buchstabenbruch gibt’s günstig zu kaufen, und obwohl die Lettern futsch sind, mundet es doch nicht minder. – Die Beiträge in dieser Kategorie handeln auch von Dingen, die nicht ganz koscher sind, aber doch einen gewissen Genuss verschaffen.

DUDEN-Bibliothek bei gleich zwei Fehlern ertappt

Soeben konnte ich kaum meinen Augen trauen, erwischte ich doch den Duden nicht bei einem, sondern gleich bei zwei Verstößen:   Der erste Fall verstößt weniger gegen die Rechtschreibung, als gegen die deutsche Sprache, in der unbestimmte Artikel nun einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

(In)Kongruenz bei der BILD-Zeitung

Liebe BILD, gemäß der KNG-Kongruenz müssen im Deutschen Kasus, Numerus und Genus bei Determinantien, Adjektiven und Nomen innerhalb einer Nominalphrase übereinstimmen. Dann, und nur dann, zeigt sich die Ostalgie von ihrer erträglichen Seite.

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Ich freue ich mich auch!

Sobald ich lesen gelernt hatte, besaß ich die Angewohnheit, alles zu lesen, was es in meiner Umgebung zu entziffern gab. Gerade wenn die Texte besonders banal sind, ist es lustig, kleine Stolpersteine zu entdecken – so wie hier:

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

„Back to School“ vs. „Zurück an die Uni“

„Zurück an die Uni“? Das möchte man auch denjenigen empfehlen, die diese Übersetzung für das japanische Kaufhaus MUJI verbrochen haben. „Back to School“ ist ein Begriff aus dem anglo-amerikanischen Kulturraum und bezeichnet ganz simpel die Zeit kurz vor oder während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Charons Erben, Wortbruch | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Waldschlösschenbrücke vs. Waldschlößchenbrücke

Der Dresdner Baubürgermeister Jörn Marx wird den Stadträten demnächst den Namen der Waldschlösschenbrücke zur Bestätigung vorschlagen. Auf sz-online wird hierzu zitiert, dass er „für die klassische Schreibweise mit ‚ß‘ sei.“ Und weiter: „Einige Leser hatten vorgeschlagen, sich der neuen Rechtschreibung zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

May the 4th Be with You

Veröffentlicht unter Charons Erben, Wortbruch | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Architekten. Besser mit Lektorat

Eine Meldung* in der Sächsischen Zeitung weist auf das „Schaufenster Architektur“ hin, eine Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen Bestehen der Architektenkammer Sachsen. Die Sache interessierte mich, und so wollte ich mich auf der eigens eingerichteten Website informieren. Leider ist das Bild, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die größte Kulturleistung der alten Römer? Sie sprachen fließend Latein.

Leser Explorör sandte mir einen Link mit herrlichen Stilblüten, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Unter dem Titel „Why teachers drink“ sind die dümmsten, skurrilsten, aber auch entwaffnende Antworten von Schülern auf Testfragen versammelt. Eine der Antworten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Nicht sächsy, aber prickelnd

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sexy ist das neue Ornö

Es könnte gut sein, dass daraus eine Serie wird … Wir leben ja medial in übersächsualisierten Zeiten.

Veröffentlicht unter Wortbruch | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare