Augusto 2011

Psst! – Anna Funck und Tom Quaas auf dem Titelbild von Augusto 2011.

Psst! – Anna Funck und Tom Quaas auf dem Titelbild von Augusto 2011.

Während andere Leute in den Neujahrswochen entschlacken oder vor Ostern fasten, hatte ich im Frühjahr die Lizenz zum Schlemmen. Im Auftrag des Augusto-Magazins war ich in der Dresdner Gastronomie unterwegs. Auf meinem kulinarischen Stadtrundgang entdeckte ich charmante Cafés, kostete Feines und Feinstes ohne Fleisch, traf ein witziges Weinweib und genoß internationale, gutbürgerliche und feine Küchen.

Inzwischen ist Augusto erschienen; auf 162 Seiten hat die Redaktion Restauranttests und Reportagen verfasst, die von einem Adress-Serviceteil und -zig Gutscheinen ergänzt werden.

Meine Beiträge zu den einzelnen Rubriken werden ab heute in loser Folge in diesem Blog erscheinen. Auch ein geschätzter Kollege gewährt virtuelle Einblicke. Das komplette Heft gibt es für 4,80 € im Zeitschriftenhändler oder direkt beim Verlag.

Dieser Beitrag wurde unter Buchstabensuppe & Sprachsalat abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.